Süßkramdealer

Berlin, Deutschland

4.8

Jetzt geöffnet

24 Bewertungen

Karte

StreetView

Karte aktivieren

Geschäftsinformationen

Take-Away
Ja
Akzeptierte Kreditkarten
Kredit, EC
Parkplatz & Parkhaus
Straße
Rollstuhlgerecht
Nein
Sitzplätze im Freien
Ja
WLAN
Nein
Geeignet zum Arbeiten
Ja

Beschreibung

Besonderheiten

Wer kennt ihn nicht, den süß-​herben Duft feiner Schokolade? Schon am Eingang unseres Geschäfts begegnet man ihm! Feinstes, gegossen in Tafelform, köstliche Pralinés, Schokocremes, Karamell, Kakao — alles verbindet sich mit dem Duft von frischem Kaffee, der extra für den Süßkramdealer gemischt wird. Fast bis unter die Decke ist das kleine Geschäft mit feinstem Naschwerk gefüllt.

Das Schokoladensortiment hat der Süßkramdealer über Jahre hinweg liebevoll zusammengestellt. Neben Klassikern wie Caffarel, Dolfin, Majani oder Venchi finden Sie bei uns auch regionale Hersteller und «Newcomer”-Manufakturen — alle persönlich getestet und für gut befunden.

Das ist auch der Grund, warum Sie bei uns nie das gesamte Sortiment eines Herstellers finden, sondern nur unsere individuelle Auswahl der absoluten Highlights.

Folgende Manufakturen gehören neben den oben genannten zum ständigen Repertoire: Bachhalm, Hamann, Pichler, Ludomar, O’Café, Summerbird, Beschle, Favarger, Emils Gustavs, Kakaokontor Hamburg, Wohlfahrt, TartufLanghe, Domori, Original Beans, Blanxart, Berger, Coppeneur, Goufrais uvm.

Firmengeschichte

Hat 2005 eröffnet.

Im Jahr 2005 taucht das erste Mal der jetzige Inhaber des Geschäfts, Martin Hesse, auf seinem Fahrrad vor dem alten Ladengeschäft auf. Es ist Liebe auf den ersten Blick! Der jetzige Süßkramdealer ist von den räumlichen Gegebenheiten so fasziniert, das er innerhalb von vier Wochen den kleinen nostalgischen Laden mietet, frisch herausputzt und ein exklusives Geschäft für feine Schokoladen, Kaffee und Geschenkartikel eröffnet.

2011 folgt die Ladenerweiterung. Die Zigarrenhandlung im Stil der Gründerzeit trifft nun auf ein modernes Ladenlokal gleich nebenan, das die Münchener Innenarchitektin Frederique Desvaux gestaltet hat. Durch einen Durchbruch im alten Mahagoni-​Regal betreten die Kunden einer Zeitschleuse gleich das stylish-​urban gestaltete neue Kaffeehaus. Beim Durchschreiten eröffnet sich dem Besucher eine jeweils völlig gegensätzliche (Einrichtungs-)Welt. Das Verkaufskonzept der beiden Ladeneinheiten unterstreicht diese Symbiose: während im Ladengeschäft Süßigkeiten nach dem Prinz

Der Inhaber

Martin H.

Inhaber

Der Süßkramdealer ist kein verschlagener Typ, sondern ein herzlicher und kultivierter Mann. Beruflich begann alles mit Design-​Leuchten, die er in Berlin im berühmten Leuchtenhaus ARNO an den Mann oder die Frau gebracht hat. Danach hat er mit Möbeln im Stilwerk und anderswo gedealt — bis in ihm der Wunsch groß wurde, sich selbstständig zu machen.

Seit 2005 geht er deswegen seiner Leidenschaft für Süßes und Besonderes in seinem eigenen Laden nach, dem Süßkramdealer. Sie können ihn nahezu alles zu seinen Produkten fragen — aber seien Sie vorsichtig: seine Leidenschaft und Begeisterung für seine Waren sind noch auf jeden übergesprungen und haben mittlerweile viele Menschen zu zwanghaften Wiederholungstätern gemacht.

Der beste Dealer ist natürlich nichts ohne sein Netzwerk. Martin Hesse scharrt einen ganzen Stab hervorragender Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um sich, die seinen «Stoff» mit ebenso großer Leidenschaft an die Kunden bringen wie er selbst.